Unsere "Kleinen"

Seit August 2010 besuchen auch Zweijährige unser Kinderhaus.

  • Wie werden sie mit unserer „Offenen Arbeit“ zurechtkommen?
  • Wie viel Freiraum und wie viel geschützten Raum brauchen sie während des Tages?
  • Werden sie sich in den räumlichen und organisatorischen Strukturen zurechtfinden?

Diese und ähnliche Fragen haben uns im Vorfeld sehr beschäftigt.

Unser Fazit:

Durch die vorbereitete Umgebung, die offene und ermunternde Haltung der Fachkräfte und besonders auch durch den Freiraum, den unsere konzeptionelle Arbeit bietet, haben die Zweijährigen sich sehr positiv weiterentwickelt.

Kastanienbad

Wir staunen täglich über ihre Kompetenzen:

 

Einpacken – Auspacken - ….

Sie „arbeiten“, über einen langen Zeitraum, konzentriert, im Team.

Wollverkauf

 

Aufmerksam wird das Spiel der „Großen“ verfolgt.

Musizieren

 

Das gemeinsame Singen und Begleiten mit Rhythmusinstrumenten ist auch bei den Zweijährigen sehr beliebt. Hier ist während einer Wartezeit spontan eine Tanz und Rhythmus – Gruppe entstanden.

Wickelbereich

 

Wickelzeit ist Beziehungszeit. Die Fachkraft schenkt der täglichen Pflege besondere Aufmerksamkeit. Sie weiß, dass diese Zeit eine sehr wertvolle für die Beziehungsqualität und somit für das Wohlbefinden des Kindes ist.

Titus frühstückt

 

Eigenständig entscheiden, wann und mit wem man frühstücken möchte, das entscheiden auch unsere „Jüngsten“ für sich.

Wasser eingießen

 

Der Alltag ist voll wunderbarer Gelegenheiten, sich immer wieder aufs Neue aus zu probieren. „Ich kann das schon!“

Forschen mit Schnee

 

Sehen, Fühlen, Schmecken – auch die „Kleinsten“ erforschen den Schnee und teilen ihre Erfahrungen mit.

Das Kind entwickelt seine Sprache im Austausch mit anderen. Vielfältige und intensive Erfahrungen sind zudem ein wesentlicher Bestandteil für die gesunde Sprachentwicklung.

 

Wasserspiele

 

Eingießen – Ausgießen – Überlaufen lassen – neues Wasser schöpfen - die Behälter untertauchen … Voll und ganz ist ihre Aufmerksamkeit auf ihr Handeln ausgerichtet, sie „bilden“ sich.

Schneespaziergang

 

Auch bei Ausflügen in die nähere Umgebung sind unsere Zweijährigen natürlich dabei!