Der Wald als Lebens- und Erfahrungsraum

Unser Waldprojekt startete mit dem Besuch der Waldschule.

So wurden die Kinder auf das Thema gut eingestimmt und bekamen erste Einblicke in die heimische Tierwelt.

An den 3 folgenden Waldtagen lernten die Kinder spielerisch den Wald mit all seinen Gegebenheiten kennen und erforschten Tiere, Pflanzen und die Landschaft.

Auf diese Weise lernten die Kinder diese kennen und machten sich damit vertraut.

Die Fantasie und Kreativität wurde angeregt.

So wurden z.B. Äste als Musikinstrumente, oder lange Baumstämme zum Bau einer Brücke genutzt.

 

 

Unser Förderverein hat es möglich gemacht, dass alle mit dem Bus in den Wald fahren.

 

Den Abschluss bildete das Waldfest.

Einzelne aufgebaute Stationen im Wald luden ein, die Natur hautnah auf sich wirken zu lassen.

 

Der erfolgreiche Tag klang mit einem „Kinder gegen Eltern“ Quiz aus, bei dem das angeeignete Wissen erfragt wurde und die Kinder siegten.